Geschäftsbedingungen

1.    Definitionen
1.1    Im Rahmen dieser Bedingungen haben die nachstehenden Begriffe die jeweils unten stehenden Bedeutungen, sofern sich aus dem Zusammenhang nichts anderes ergibt:
„Autorisierter Benutzer“ bedeutet – wenn es sich bei dem Kunden um eine juristische Person handelt - ein Angestellter des Kunden, der:
(i)    einen Freien Kurs abruft; oder:
(ii)    vom Kunden im Rahmen der Bestellung benannt und autorisiert wurde und dem von Bayer ein Zugangsschlüssel für einen Lehrplan auf der E-Learning-Plattform gegeben wurde.
„Bayer“ bedeutet die Bayer S.A.S., 16 rue Jean-Marie Leclair, CS 90106, Frankreich.
„Kunde“ bedeutet diejenige natürliche oder juristische Person, die die E-Learning-Plattform auf- und/oder einen Freien Kurs abruft, oder eine Bestellung aufgibt.
„Bedingungen“ bedeutet diese Geschäftsbedingungen.
„Vertrag“ bedeutet einen Vertrag zwischen Bayer und dem Kunden über entweder:
(i)    den Verkauf und Kauf eines Rechts, einen oder mehrere Lehrpläne abzurufen, oder
(ii)    das Recht, einen Freien Kurs abzurufen.
Ein solcher Vertrag wird in Übereinstimmung mit Ziffer 4.7 abgeschlossen.
„Lehrplan“ bedeutet eine Zusammenstellung von Kursen zu einem bestimmten Preis, die auf der E-Learning-Plattform aufgelistet sind und für die Bayer Bestellungen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen entgegen nimmt. Diese Lehrpläne können E-Learning-Kurse, aber auch Webinare und/oder von einem Referenten durchgeführte Trainings, bei denen physische Anwesenheit notwendig ist, beinhalten.
„E-Learning-Einheit“ bedeutet Lehrpläne und/oder Freie Kurse, je nach Zusammenhang.
„E-Learning-Plattform“ bedeutet die elektronische Lernplattform, welche unter (https://Learning-lab.es.bayer.com) erreichbar ist.
„Ereignis höherer Gewalt“ bedeutet alle Ereignisse oder Umstände, deren Auftreten und Folgen Bayer in zumutbarer Weise nicht verhindern oder vermeiden kann, einschließlich:
(i)    Explosionen, Feuer, Flut, Erdbeben, Sturm und andere Naturkatastrophen;
(ii)    Krieg, Sabotage, Aufstände, Terrorismus oder kriminelle Handlungen, sowohl online als auch offline, sowie zivile Unruhen;
(iii)    Import- und Exportbeschränkungen oder Embargos oder Beschlagnahmungen, Einschränkungen, Verordnungen, Verbote, oder jegliche sonstige Maßnahmen und Handlungen oder Einschaltung von Seiten einer Regierungsstelle oder Behörde.
(iv)    Epidemien, Quarantänebeschränkungen, Seuchenausbrüche oder Reisebeschränkungen oder -verbote (inklusive Einschränkungen für nicht unbedingt erforderliche Reisen), die von der WHO oder einer Regierungsstelle ausgerufen werden;
(v)    Streiks, Aussperrungen, Arbeitsniederlegungen oder sonstige Industrie- oder Handelsdispute (gleichgültig, ob diese Bayer-Angestellte betreffen oder andere Personen);
(vi)    Telekommunikations- Netzwerk- oder Internetunterbrechungen oder-störungen; und
(vii)    jeglichen Verzug oder jegliche Nichtbelieferung von Seiten der Lieferanten, Kurierdienstleister, der ausliefernden Firmen, Subunternehmer, der Zahlungsabwickelnden Gesellschaft oder Serviceanbietern von Bayer.
„Freier Kurs“ bedeutet ein kostenloser E-Learning-Kurs, der in der E-Learning-Plattform aufgelistet ist.
„Unangemessene Arbeiten“ hat die Bedeutung wie in Ziffer 9.2.
„Schlüssel“ bedeutet Chipkarten, digitale Zertifikate, digitale Signaturen, elektronische Schlüssel, LogIn-Identifikatoren, Passwörter, persönliche Identifikationsnummern (PIN) und/oder Authentifizierungen, Verschlüsselungen, Sicherheits- und Zugangscodes und/oder Prozesse, die von Bayer für den Zugang zu E-Learning-Einheiten und/oder gesicherten Bereichen der E-Learning-Plattform eingesetzt werden.
„Offlinezahlung“ bedeutet Bezahlung über Banktransfer und/oder andere Offline-Zahlungsmethoden, die von Bayer gelegentlich für diesen Zweck eingesetzt werden.
„Onlinezahlung“ bedeutet Bezahlung über eine oder mehrere der folgenden Zahlungsmethoden, die von Bayer gelegentlich für diesen Zweck eingesetzt werden: Kreditkarte, Wertkarte und/oder andere Online-Zahlungsmethoden.
„Bestellung“ bedeutet eine Bestellung über einen oder mehrere Lehrpläne, die über die E-Learning-Plattform von einem Kunden an Bayer abgeschickt wird.
„Parteien“ bedeutet Bayer und den Kunden, und „Partei“ bedeutet je nach Zusammenhang einen dieser beiden.
„Zahlungsabwickelnde Gesellschaft“ bedeutet im Zusammenhang mit jeder Bestellung die betreffende Gesellschaft, welche die Zahlung oder Karte bearbeitet, oder die betreffende die Zahlung ausführende oder empfangende Bank.
„Produktspezifische E-Learning-Einheit“ bedeutet eine E-Learning-Einheit, welche darauf ausgerichtet ist, Informationen über oder Anwendungsanleitungen für eines oder mehrere bestimmte Bayerprodukte zu liefern.
„Referenzwährung“ bedeutet die Währung, in der der Preis des Lehrplans festgelegt wird, entweder in USD oder in einer anderen Währung, wie auf der E-Learning-Plattform angegeben.
„Relevante Daten“ hat die Bedeutung wie in Ziffer 6.1.
„Service-Anbieter“ bedeutet Serviceanbieter von Bayer sowie unabhängige Anbieter, die Technologiesysteme, Technologiedienstleistungen und andere Produkte und Dienstleistungen im Zusammenhang mit der E-Learning-Plattform und E-Learning-Einheiten liefern, inklusive technologische Infrastruktursysteme und -dienstleistungen, E-Learning-Managementsysteme und -dienstleistungen, Kundenverwaltungssysteme und -dienstleistungen,  Datenzentrumdienstleistungen , Hosting, elektronische Einkaufswagensysteme und -dienstleistungen, Zahlungs-Gateways und Zahlungsabwicklungssysteme und -dienstleistungen, Test- und Validierungsdienstleistungen und unabhängige Dritte, die die E-Learning-Einheiten validieren.
„Nutzer-Inhalte“ bedeutet alle Materialien, Informationen, Nachrichten, Daten, Eingaben, Texte, Audios, Videos, Bilder, Grafiken, Blogs, Neuigkeiten, Links, Kommentare, Vorschläge, Ideen und andere Inhalte auf der E-Learning-Plattform, welche von einem Nutzer erstellt, übertragen, hochgeladen oder freigegeben werden.
1.2    In diesen Bedingungen gilt, außer wenn der Zusammenhang dies nicht zulässt:
1.2.1    Wörter, die den Singular oder Plural verwenden, beinhalten ebenso den Plural bzw. Singular.
1.2.2    Die Überschriften in diesen Bedingungen sind nur der Übersicht halber aufgenommen und bei der Auslegung nicht zu berücksichtigen.
1.2.3    Eine Bezugnahme auf eine „Person“ bedeutet eine Bezugnahme auf eine natürliche Person.
1.2.4    Eine Bezugnahme auf eine „Ziffer“ bedeutet eine Ziffer in diesen Bedingungen.
1.2.5    Bezeichnungen wie inklusive oder einschließlich haben keinen begrenzenden Effekt.
1.2.6    Eine Bezugnahme auf ein Geschlecht schließt das andere Geschlecht ein.

2.    Anwendung und Wirksamkeit
2.1    Diese Geschäftsbedingungen bestimmen:
2.1.1    Den Verkauf und die Bereitstellung der aufgelisteten Lehrpläne auf der E-Learning-Plattform von Bayer an den Kunden und
2.1.2    die Bedingungen für den Zugang und die Nutzung der E-Learning-Plattform, der Lehrpläne und Freier Kurse durch den Kunden.
2.2    Durch die Registrierung bei der E-Learning-Plattform und/oder die Bestellung von Lehrplänen und/oder den Abruf einer E-Learning-Einheit erkennt der Kunde diese Geschäftsbedingungen als verbindlich an und stimmt diesen zu.

3.    Bedingungen für den Aufruf der E-Learning-Plattform und der E-Learning-Einheiten
3.1    Eine E-Learning-Einheit auf der E-Learning-Plattform kann bestehen aus:
3.1.1    einem kostenpflichtigen Lehrplan, der über eine Bestellung erworben werden kann, oder
3.1.2    einem Freien Kurs
von denen beides eine Produktspezifische E-Learning-Einheit sein kann, aber nicht sein muss.
3.2    Nach Eingang der Zahlung für einen Lehrplan und Annahme der Bestellung gemäß Ziffer 4.7 durch Bayer oder wenn Bayer dem Kunden einen Freien Kurs zur Verfügung stellt, steht dem Kunden ein nicht-exklusives, nicht-übertragbares, persönliches und befristetes Recht zu, den Lehrplan bzw. Freien Kurs aufzurufen. Für dieses Recht gelten die in diesem Vertrag vereinbarten Bedingungen (inklusive Ziffer 11). Ist der Kunde eine juristische Person, wird nur dem in der Bestellung genannten Autorisierten Benutzer ein solches Recht auf Zugang zu dem Lehrplan eingeräumt, nicht aber anderen Angestellten oder Dritten Parteien.
3.3    Bayer hat die detaillierten Informationen, die in den E-Learning-Einheiten und der E-Learning-Plattform angeboten werden, aus internen und externen Quellen, basierend auf dem Wissen und der Überzeugung von Bayer zusammengetragen und dabei eine angemessene Sorgfalt walten lassen. Obwohl Bayer sich bemüht, diese Informationen laufend zu ergänzen und zu aktualisieren, wird weder explizit noch implizit eine Zusicherung oder Garantie abgegeben, dass die Informationen in den E-Learning-Einheiten oder auf der E-Learning-Plattform vollständig oder korrekt sind.
3.4    Durch den Aufruf der E-Learning-Plattform und/oder den Einkauf oder Aufruf einer E-Learning-Einheit akzeptiert der Kunde, dass die in der E-Learning-Plattform und/oder einer E-Learning-Einheit zur Verfügung gestellten Informationen und Anweisungen:
3.4.1    ausschließlich dazu bestimmt sind, die Fertigkeiten von Personen zu verbessern, die in der jeweiligen Fachbranche tätig sind oder dazu dienen sollen, über empfohlene optimale Verfahren im Bereich Professionelle Schädlingsbekämpfung zu informieren;
3.4.2    nicht dazu bestimmt sind, umfassende oder vollständige Informationen oder Einweisungen in berufliche Fachkenntnisse zu liefern;
3.4.3    den Kunden nicht von der Verpflichtung befreien, seine eigenen Überprüfungen durchzuführen und die Informationen und Anleitungen vor deren Abruf oder bevor darauf vertraut wird, selbst einzuschätzen sowie diese Informationen und Anleitungen mit professionellem Training und weiterer Anleitung zu ergänzen;
3.4.4    zwar am Tag der Veröffentlichung aktuell sind, aber möglicherweise nicht mehr zum Zeitpunkt des Erwerbs oder Abrufs.
Der Kunde erklärt, dass er Bayer direkt kontaktieren wird, wenn er oder zusätzliche Informationen oder Anleitungen in Bezug auf eine der E-Learning-Einheiten benötigt.
3.5    Durch den Aufruf der E-Learning-Plattform und/oder den Kauf oder Aufruf einer Produktspezifischen E-Learning-Einheit stimmt der Kunde zu:
3.5.1    dass die Produktspezifische E-Learning-Einheit nicht dazu bestimmt ist, Informationen oder Training in Bezug auf irgendein anderes Produkt zu liefern, sondern nur für das Produkt gilt, das in der produktspezifischen E-Learning-Einheit genannt wird;
3.5.2    dass die Produktspezifische E-Learning-Einheiten nicht dazu bestimmt sind, vollständige Informationen oder Training über berufliche Fachkenntnisse oder die Nutzung eines Produkts von Bayer oder eines anderen Herstellers zu liefern;
3.5.3    dass die Informationen oder Anweisungen in der Produktspezifischen E-Learning-Einheit den Kunden nicht von der Verpflichtung befreien, seine eigenen Überprüfungen durchzuführen und seine eigene, unabhängige Einschätzung über:
(i)    die sichere, korrekte und angemessene Nutzung des entsprechenden Bayer Produkts / der Bayer Produkte;
(ii)    die Gesundheitsschutz- und Sicherheitsmaßnahmen, die für das entsprechende Produkt /die Produkte gelten, inklusive der Maßnahmen, die in den entsprechenden Bayer Produktdokumenten enthalten sind, und/oder
(iii)    die Eignung des entsprechenden Bayer Produkts/der Bayer Produkte für die geplanten Verfahren und Zwecke des Kunden;
zu entwickeln.
3.5.4    dass der Kunde Information und Anweisungen, die er im Rahmen von Produktspezifischen E-Learning-Einheiten erhält, selbst nachprüft, bevor er diese abruft oder sich auf diese verlässt, und diese Informationen mit Hilfe von professionellem Training und Anleitungen und mit zusätzlichen Informationen über die entsprechenden Bayer Produkte, inklusive jener Informationen, die in den relevanten Bayer Produktdokumenten zu finden sind, ergänzt;
3.5.5    Bayer direkt anzusprechen falls der Kunde weiteres Training oder zusätzliche Informationen oder Anweisungen in Bezug auf eine Produktspezifische E-Learning-Einheit oder ein Bayer Produkt benötigt.
3.6    Wenn ein Zertifikat über den Abschluss einer E-Learning-Einheit angeboten wird:
3.6.1    sind die Kriterien und Bedingungen für die Vergabe eines solchen Zertifikats auf www.Learning-lab.es.bayer.com aufgeführt;
3.6.2    bescheinigt ein solches Zertifikat ausschließlich den erfolgreichen Abschluss einer E-Learning-Einheit und kann ggf. eine offizielle, industrieweit anerkannte oder professionelle Zertifizierung sein; und
3.6.3    wenn der Kunde eine juristische Person ist, wird das Zertifikat an den Autorisierten Benutzer in seiner Eigenschaft als autorisierter Vertreter des Kunden vergeben und nicht an den Autorisierten Benutzer in seiner Eigenschaft als Privatperson. Ein solches Zertifikat verliert seine Gültigkeit, wenn der Autorisierte Benutzer das Unternehmen des Kunden verlässt.
3.7    Der Kunde akzeptiert, dass er die E-Learning-Plattform, alle E-Learning-Einheiten und ihren Inhalt auf eigene Gefahr abruft. Weder Bayer noch sonstige dritte Parteien, die in der Abfassung, Erstellung, Verarbeitung oder dem Hosting oder der Übermittlung der E-Learning-Plattform oder der E-Learning-Einheiten involviert sind, haften für Verluste, Schäden, Kosten oder Verletzungen aufgrund:
3.7.1    Aufruf oder Nutzung der E-Learning-Plattform oder der E-Learning-Einheiten oder Probleme oder Komplikationen jedweder Art, die sich aus dem Abruf oder der Nutzung ergeben, oder
3.7.2    daraus, dass der Kunde sich auf irgendwelche Informationen oder Anleitungen, die auf der E-Learning-Plattform oder der E-Learning-Einheit zur Verfügung gestellt werden, verlässt.
3.8    Der Kunde akzeptiert und garantiert, dass:
3.8.1    er E-Learning-Einheiten für eigene Zwecke bestellt und abruft und nicht für den Wiederverkauf oder den Vertrieb;
3.8.2    der Kunde nicht:
(i)    wenn es sich beim Kunden um eine natürliche Person handelt:
(a)    E-Learning-Einheiten an andere Personen oder Gesellschaften freigeben oder vertreiben oder die Freigabe und Verbreitung an diese erlauben wird;
(b)    E-Learning-Einheiten nutzen oder die Nutzung für ein Training oder die Anleitung einer anderen Person oder Gesellschaft als dem Kunden selbst erlauben wird;
(ii)    wenn es sich beim Kunden um eine juristische Person handelt:
(a)    E-Learning-Einheiten an andere Personen als den Autorisierten Benutzer oder an
Gesellschaften freigeben oder vertreiben oder die Freigabe und Verbreitung an diese erlauben wird;
(b)    einer anderen Person als den Autorisierten Benutzer oder der Gesellschaft die Nutzung der E-Learning-Einheiten oder die Nutzung für ein Training oder die Anleitung erlauben wird; und/oder
(c)    Teile einer oder eine gesamte E-Learning-Einheit oder ihren Inhalt vervielfältigen, neu drucken, vermieten oder wiederverkaufen wird.
Der Kunde wird Bayer von allen Verlusten, Schäden, Haftung, Kosten und Ausgaben, die aus einer Verletzung dieser Ziffer 3.8 resultieren, freistellen.

4.    Bestellungen, Preise und Annahme eines Lehrplans
4.1    Der Kunde bestellt den gewünschten Lehrplan und die Anzahl der benötigten Zugänge zu dem Preis, den Bayer auf der E-Learning-Plattform vorgibt, indem er eine Bestellung über das vorgesehene Onlineformular auf der E-Learning-Plattform aufgibt und indem er alle notwendigen Informationen, die Bayer in der E-Learning-Plattform abfragt, angibt.
4.2    Wenn der Kunde eine juristische Person ist, gibt er den Namen und die persönlichen Informationen jedes Autorisierten Benutzers eines jeden Lehrplans vor der ersten Nutzung dieses Lehrplans durch den entsprechenden Nutzer an. Die Nutzung und der Abruf eines Lehrplans ist nur für den entsprechenden Autorisierten Benutzer persönlich zulässig und ist nicht an andere Autorisierte Benutzer oder sonstige natürliche oder juristische Personen übertragbar.
4.3    Sämtliche Preise der Lehrpläne werden im E-Learning-Portal in der Referenzwährung aufgeführt und können von Bayer beim Checkout in die lokale Währung umgerechnet werden. Durch Abgabe einer Bestellung für einen oder mehrere Lehrpläne akzeptiert der Kunde den Wechselkurs, der von Bayer für eine solche Bestellung verwendet wird.
4.4    Alle Bestellungen mit den entsprechenden Angebotsunterlagen und Zahlungen, die der Kunde für einen oder mehrere Lehrpläne aufgibt, werden als Angebot des Kunden angesehen, die entsprechenden Lehrpläne gemäß diesen Bedingungen in den in der Bestellung angegebenen Mengen zu erwerben. Alle Bestellungen müssen von Bayer angenommen werden.
4.5    Alle Onlinezahlungen müssen von Bayer und den Zahlungsabwickelnden Gesellschaften verarbeitet und genehmigt werden. Bayer haftet in keiner Weise und unter keinen Umständen für eine erfolglose oder fehlerhafte Verarbeitung der OnlineZahlung. Alle Bankgebühren der betreffenden zahlenden Bank werden vom Kunden getragen. Alle Bankgebühren der von Bayer gewählten zahlungsempfangenden Bank werden vom Kunden getragen, sofern nichts Anderes durch Bayer bestimmt wird.
4.6    Alle Offlinezahlungen müssen von der betreffenden zahlenden Bank und der von Bayer gewählten zahlungsempfangenden Bank verarbeitet werden. Bayer haftet in keiner Weise und unter keinen Umständen für eine erfolglose oder fehlerhafte Verarbeitung der Offlinezahlung. Alle Bankgebühren der betreffenden zahlenden Bank werden vom Kunden getragen. Alle Bankgebühren der von Bayer gewählten zahlungsempfangenden Bank werden vom Kunden getragen, sofern nichts anderes durch Bayer bestimmt wird.
4.7    Ein Vertrag kann wie folgt abgeschlossen werden:
4.7.1    Bayer kann dem Kunden nach Maßgabe dieser Bedingungen sowie aufgrund weiterer, von Bayer zusätzlich aufgestellter Zugangsbedingungen Zugang zu einem oder mehreren Freien Kursen gewähren. Bei Aufruf des/der Freien Kurse(s) gilt die Zustimmung des Kunden zu diesen Bedingungen sowie zu den erwähnten zusätzlichen Bedingungen für den Zugang als erteilt.
4.7.2    Bayer kann eine Bestellung für einen oder mehrere Lehrpläne annehmen, indem Bayer die vollständige Zahlung für eine solche Bestellung entgegennimmt und dem Kunden oder (falls zutreffend) dem Autorisierten Benutzer Zugang zu den bestellten Lehrplänen gewährt. Bei einer solchen Annahme wird ein bindender Vertrag auf Grundlage dieser Bedingungen geschlossen sowie unter den zur angenommenen Bestellung gehörenden Bedingungen (exklusive aller Geschäftsbedingungen, die von Bayer nicht akzeptiert werden) und solchen anderen Geschäftsbedingungen, die Bayer als Bedingungen für eine Annahme vorgibt. Um Unklarheiten vorzubeugen: Es kommt kein Vertrag zustande, bevor die Bestellung nicht in der in dieser Klausel vorgegeben Weise von Bayer akzeptiert wurde.
Die Verarbeitung und Annahme einer Zahlung allein stellt noch keine Annahme der Bestellung durch Bayer dar, vorausgesetzt, dass im Falle der Ablehnung einer Bestellung durch Bayer, jegliche Bezahlung für eine solche Bestellung durch Bayer erstattet oder rückgängig gemacht wird oder dem Kunden eine E-Learning Plattform Gutschrift gewährt wird.
4.8    Bayer kann ohne Angabe von Gründen die Annahme einer Bestellung verweigern, die Bestellung eines Kunden ablehnen oder dem Kunden Zugang zu einem Freien Kurs teilweise oder gänzlich, verweigern.
4.9    Bayer haftet nicht für mögliche Fehler in der Preisangabe oder der Beschreibung eines durch den Kunden bestellten Lehrplans oder der Beschreibung eines Freien Kurses, der auf der E-Learning-Plattform angeboten wird. Der Preis, den der Kunde für einen Lehrplan zu zahlen hat, ist Bayers Verkaufspreis des Lehrplans zum Zeitpunkt des Eingangs der Bestellung bei Bayer. Dieser muss nicht notwendigerweise in der E-Learning-Plattform dargestellt sein.
4.10    Der Kunde trägt alle anfallenden Zölle, Gebühren und Steuern (inklusive Mehrwertsteuer und Umsatzsteuer) in der zum aktuellen Zeitpunkt geltenden Höhe. Der Kunde ist nicht berechtigt, einen Lehrplan abzulehnen, eine Bestellung zu stornieren oder eine Erstattung zu verlangen, weil er mit den anfallenden Zölle, Gebühren und Steuern nicht einverstanden ist.
4.11    Ohne Einschränkung sonstiger Ansprüche kann Bayer, wenn eine Zahlungsabwickelnde Gesellschaft eine Zahlung für eine Bestellung zurückweist oder rückgängig macht (einschließlich Offline- und Onlinezahlung) nach eigenem Ermessen:
4.11.1    eine solche Bestellung ablehnen, aussetzen oder stornieren;
4.11.2    dem Kunden den Zugang zum bestellten Lehrplan verweigern oder diesen beenden; oder
4.11.3    von dem Kunden den vollen Preis der Bestellung verlangen.
4.12    Bayer ist berechtigt, von jeglichen Erstattungen, die dem Kunden zustehen, alle Beträge abzuziehen, die der Kunde Bayer unter sämtlichen geltenden Verträgen und anderen Vereinbarungen schuldet.
5.    Rücktritts- und Kündigungsrechte
5.1    Bayer behält sich das Recht vor, jederzeit, ohne dafür zu haften und ohne vorherige Ankündigung einige oder alle E-Learning-Einheiten von der E-Learning-Plattform zurückzuziehen oder nicht mehr zur Verfügung zu stellen, oder:
5.1.1    den Preis und Inhalt von E-Learning-Einheiten zu ändern; oder
5.1.2    eine E-Learning-Einheit zu liefern, die der bestellten oder abgebildeten E-Learning-Einheit ähnlich ist, aber geringe Unterschiede aufweist.
5.2    Eine Bestellung mit Onlinezahlung kann vom Kunden nicht storniert werden. Eine Bestellung mit Offlinezahlung kann vom Kunden vor der Zahlung der Bestellung durch den Kunden storniert werden, immer vorausgesetzt dass:
5.2.1    der Kunde Bayer unverzüglich kontaktiert, um die Bestellung zu stornieren;
5.2.2    Bayer sich bemühen wird, dem Kunden entgegenzukommen, falls die Bestellung noch nicht verarbeitet wurde; und
5.2.3    der Kunde möglicherweise anfallende Stornierungsgebühren, welche von Bayer festgelegt werden können, zahlt.
5.3    Falls die Bestellung schon bearbeitet wurde, ist eine Stornierung oder Erstattung nicht zulässig.

6.    Datenschutz und Privatsphäre
6.1    Der Kunde erklärt sich bereit, Bayer, der Zahlungsabwickelnden Gesellschaft und sonstigen Serviceanbietern alle Daten zur Verfügung zu stellen, die begründeter Weise angefragt werden können (nachstehend insgesamt die „relevanten Daten“ genannt), um den Kunden und (sofern zutreffend) den Autorisierten Benutzer auf der E-Learning-Plattform anzumelden, die Bestellung und die Zahlung für die Bestellung abzuwickeln, Zugangsschlüssel zu vergeben, die Identität zu bestätigen, die E-Learning-Einheiten zur Verfügung zu stellen sowie dem Kunden andere dazu gehörige Dienstleistungen (in Summe „Bayer-Dienstleistungen“) zur Verfügung zu stellen. Alle Daten und Informationen, die bereitgestellt werden, unterliegen der Bayer Datenschutzrichtlinie [https://agrar.bayer.de/Datenschutzerklaerung.aspx], sowie der Datenschutzrichtlinie des Serviceanbieters [https://www.absorblms.com/de/privacy].
6.2    Wenn der Kunde
6.2.1    eine natürliche Person ist, erklärt er/sie sich damit einverstanden;
6.2.2    eine juristische Person ist, garantiert er hiermit, dass die Zustimmung aller Autorisierten Benutzer eingeholt wurde,
mit bzw. in Bezug auf die Erhebung, Verarbeitung, Verwendung und Speicherung der relevanten Daten durch Bayer, die Zahlungsabwickelnde Gesellschaft und die Serviceanbieter zu dem Zweck, dem Kunden den entsprechenden Bayer-Service anzubieten, sowie zu sonstigen Zwecken, mit denen sich der Kunde durch diesen Vertrag einverstanden erklärt.
6.3    Bayer wird von seinen Zahlungsabwickelnden Gesellschaften und seinen Serviceanbietern verlangen, alle relevanten Daten vertraulich zu behandeln und diese für keinerlei andere Zwecke zu nutzen als für die Durchführung der Dienstleistungen, vorausgesetzt, der Kunde stimmt zu, dass Bayer für mögliche Verluste, Schäden, oder Verbindlichkeiten im Falle einer unautorisierten Freigabe oder Verwendung solcher Informationen durch die Zahlungsabwickelnde Gesellschaft oder den Serviceanbieter nicht haftet.

7.    Sicherheit und Zugangsschlüssel
7.1    Der Kunden wird die von Bayer für den Zugang zu der E-Learning-Plattform oder einer E-Learning-Einheit und die Nutzung von Sicherheitsschlüsseln vorgeschriebenen Sicherheits-, Authentifizierungs- und Autorisierungsverfahren, einhalten.
7.2    Der Kunde wird sicherstellen (und alle notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen um
sicherzustellen), dass:
7.2.1    er alle:
(i)    Anweisungen von Bayer für die Vergabe/und oder Generierung von Zugangsschlüsseln;
(ii)    Prozesse und Gebrauchsanweisungen in Bezug auf die Zugangsschlüssel
befolgt;
7.2.2    alle Zugangsschlüssel streng geheim gehalten werden; und
7.2.3    es zu keinem unautorisierten Gebrauch oder zu Missbrauch von Zugangsschlüsseln kommt.
7.3    Der Kunde ist damit einverstanden, dass Bayer ohne die Angabe von Gründen oder vorherige Ankündigung berechtigt ist, die Verwendung eines oder mehrerer Zugangsschlüssel jederzeit zu deaktivieren oder zurückzuziehen.
7.4    Der Kunde verpflichtet sich, Bayer sofort zu benachrichtigen oder zu kontaktieren („Sicherheitsbenachrichtigung“), wenn er Grund zu der Annahme hat oder Kenntnis erlangt, dass:
7.4.1    die Sicherheit eines Zugangsschlüssels kompromittiert oder einer anderen Person bekannt gemacht wurde;
7.4.2    es zu einer unautorisierten Verwendung eines Zugangsschlüssels kam; und/oder
7.4.3    ein Zugangsschlüssel verloren, beschädigt oder gestohlen wurde,
(„Kompromittierter Schlüssel“). Der Kunde wird es sofort und bis auf weitere Benachrichtigung von Bayer unterlassen, einen solchen Schlüssel zu verwenden oder damit zu arbeiten.
7.5    Der Kunde bestätigt, dass er sich an alle Mitteilungen und Vorgänge in Bezug auf seinen Schlüssel oder (soweit zutreffend) den Schlüssel des Autorisierten Benutzers halten wird, es sei denn, Bayer hat eine Sicherheitsbenachrichtigung von dem Kunden erhalten und die Stornierung des kompromittierten Schlüssels bewirkt.
7.6    Der Kunde akzeptiert, dass Bayer berechtigt ist, die Art oder Version jedes Schlüssels, der in Verwendung mit einer oder allen Dienstleistungen verwendet wird, jederzeit zu ändern, und zwar so wie es Bayer nach alleinigem Ermessen richtig erscheint.
7.7    Wenn der Kunde eine juristische Person ist, soll diese - unbeschadet ihrer Verpflichtungen unter den Ziffern 7.1 bis 7.6- :
7.7.1    sich an die Anweisungen und Prozesse in Bezug auf die Anmeldung von Autorisierten Benutzern, die Vergabe von Schlüsseln an Autorisierte Benutzer und die Aufhebung und Rücknahme von Schlüsseln halten;
7.7.2    die Verantwortung für alle vergebenen Schlüssel tragen und sicherstellen, dass nur Autorisierte Benutzer Zugang zu Schlüsseln erhalten; und:
7.7.3    sicherstellen, dass alle Schlüssel von Autorisierten Benutzern, die beim Kunden ausscheiden, zurückgegeben werden.

8.    Geistiges Eigentum
8.1    Die Urheberrechte, Patente, Markenzeichen, Design-Rechte und das Geistige Eigentum an der E-Learning-Plattform und allen Inhalten gehören und verbleiben bei Bayer .Es werden keinerlei Rechte oder Lizenzen in Bezug auf das geistige Eigentum an den Kunden oder (wo zutreffend) an den Autorisierten Benutzer vergeben.
8.2    Der Kunde ist ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von Bayer nicht berechtigt, Inhalte der E-Learning-Plattform teilweise oder vollständig wiederzugeben, zu vervielfältigen, zu verbreiten, zu verändern, zu verkaufen oder zu drucken.
8.3    Die Markenzeichen, Logos und Service-Marken („Marken“), die auf dieser E-Learning-Plattform dargestellt werden, sind das Eigentum von Bayer oder Dritten, und alle Rechte an den Marken bleiben ausdrücklich Bayer oder den entsprechenden Dritten vorbehalten. Der Kunde hat kein Recht, diese Marken ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von Bayer oder solchen dritten Parteien zu verwenden. Bayer und die Bayer Tochtergesellschaften setzen ihre geistigen Eigentumsrechte mit Nachdruck und unter voller Ausschöpfung des geltenden Rechts durch. Der Name Bayer und jede andere Marke dürfen ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von Bayer in keinerlei Weise verwendet werden, auch nicht in der Werbung oder Öffentlichkeitsarbeit oder als Hyperlink.
8.4    Der Domain-Name, unter dem die E-Learning-Plattform gehostet wird, ist das alleinige Eigentum von Bayer und der Kunde darf ihn weder verwenden noch für eigene Zwecke einen ähnlichen Namen annehmen.

9.    Nutzerinhalte
9.1    Der Kunde soll sich rücksichtsvoll verhalten, wenn er eine Gemeinschafts-Funktion der E-Learning-Plattform, welche die Freigabe von Nutzerinhalten ermöglicht, nutzt.
9.2    Der Kunde darf keinerlei Anwenderinhalte auf der E-Learning-Plattform hochladen, freigeben oder veröffentlichen, welche fehlerhaft, verleumderisch, irreführend, rufschädigend, bedrohlich, pornografisch, obszön, unanständig, anzüglich, verletzend, illegal, politisch, rassistisch, religiös, blasphemisch oder falsch sind oder einen Verstoß gegen das Recht an Geistigem Eigentum Dritter darstellen, oder in anderer Weise gegen Gesetze (inklusive den Official
Secrets Act (Cap. 213)) verstoßen oder zum Verstoß gegen Gesetze aufrufen, Besitz- oder sonstige Rechte Dritter verletzen oder welche Spendenaufrufe, Bewerbung anderer Produkte oder Dienstleistungen, oder Programme, die Viren, Trojaner, Computerwürmer, Zeitbomben oder Schadsoftware enthalten oder sonstige Programme, die entwickelt wurden um die Funktionalität und Abläufe der E-Learning-Plattform oder eines anderen Computers zu schädigen (all diese Nutzerinhalte werden als „Unangemessene Arbeiten“ bezeichnet.)
9.3    Wenn der Kunde zu irgendeinem Zeitpunkt Nutzerinhalte hochlädt oder freigibt, versichert und garantiert er, dass:
9.3.1    all diese Nutzerinhalte Originalentwürfe des Nutzers sind und weder gegenwärtig noch in der Zukunft das geistige Eigentumsrecht oder das Urheberrecht oder sonstige Rechte Dritter verletzen;
9.3.2    keiner dieser Inhalte im Eigentum eines anderen stehen oder vertraulich sind;
9.3.3    keiner dieser Nutzerinhalte Unangemessene Arbeiten darstellen, noch Bayer dadurch zivilrechtlichen oder strafrechtlichen Verfahren in irgendeinem Teil der Welt ausgesetzt wird;
9.3.4    Bayer und anderen die Nutzung für die Zwecke gemäß dieser Ziffer 9.3 gestattet ist, und dass das Hosting dieser Nutzerinhalte auf der E-Learning-Plattform durch Bayer keine weiteren Erlaubnisse Dritter erfordert und nicht gegen Urheberrechte oder andere Rechte Dritter verstößt.
9.4    Bayer behält sich vor, zu jeder Zeit und nach eigenem Ermessen, ohne Angabe von Gründen, Nutzerinhalte zu entfernen oder die Annahme auf der E-Learning-Plattform zu verweigern. Ohne die vorgenannten Rechte einzuschränken, ist es Bayer ohne Begründung einer dahingehenden Rechtspflicht gestattet, die E-Learning-Plattform auf Unangemessene Arbeiten hin zu überwachen und jegliche Nutzerinhalte eines Kunden zu entfernen, die Bayer als Unangemessene Arbeiten ansieht oder die Gegenstand von Streitigkeiten sind, sowie den Zugang des Kunden zur E-Learning-Plattform aufzuheben oder einzuschränken.
9.5    Bayer steht es frei, die Einschränkung oder Aufhebung des Zugangs eines Kunden zur E-Learning-Plattform rückgängig zu machen, wenn zu Bayers Zufriedenheit sichergestellt ist, dass der Nutzerinhalt nicht länger eine Unangemessene Arbeit darstellt oder Gegenstand von Streitigkeiten ist.
9.6    Der Kunde stimmt zu, Bayer und seine Tochtergesellschaften, Partner, Angestellte, Mitarbeiter, Repräsentanten, Vertreter und Bevollmächtigte schadlos zu halten und von jeglicher Haftung aus Forderung, Klage, Verfahren (inklusive gesetzlicher Haftung und Haftung gegenüber Dritten) Bußgeldern und Kosten (einschließlich Rechtskosten auf vollständiger Basis), Auflagen, Verluste und/oder Ausgaben, die auf einen Nutzerinhalt zurückzuführen sind oder aus einem Nutzerinhalt entstehen, den der Kunde auf der E-Learning-Plattform freigibt, hochlädt oder überträgt, freizustellen.

10.    Ausschluss und Beschränkung der Haftung
10.1    Bayer übernimmt keine Gewährleistung in Bezug auf irgendeine E-Learning-Einheit oder die E-Learning-Plattform, weder ausdrücklich noch stillschweigend, einschließlich impliziter Gewähr der Gebrauchstauglichkeit, zufriedenstellender Qualität, Übereinstimmung mit der Beschreibung und der Eignung für einen bestimmten Zweck. Außerdem übernimmt Bayer keine Gewährleistung:-
10.1.1    für die Richtigkeit, Aktualität, Eignung oder Vollständigkeit der Informationen, Materialien, Dienstleistungen und/oder Funktionen, die in einer E-Learning-Einheit oder der E-Learning-Plattform bereitgestellt oder enthalten sind;
10.1.2    dafür, dass dem Kunden der Zugang zu und/oder die Nutzung einer E-Learning-Einheit oder der E-Learning-Plattform, oder irgendwelcher darin enthaltener Informationen oder Materialien ununterbrochen, gesichert und frei von Fehlern oder Auslassungen zur Verfügung stehen oder dass irgendein vorgefundener Fehler behoben wird.
Insbesondere nimmt der Kunde zur Kenntnis und akzeptiert, dass die E-Learning-Plattform während geplanter oder durch unerwartete Ereignisse ausgelöster ungeplanter Wartungs- oder Reparaturarbeiten nicht zugänglich ist und dass eine solche fehlende Zugangsmöglichkeit den Kunden nicht berechtigt, eine Bestellung zu stornieren oder einen Vertrag zu kündigen.
10.2    Wenn:
10.2.1    irgendein Bayer Produkt oder Produkt oder Material eines anderen Herstellers erwähnt oder im Zuge einer E-Learning-Einheit verwendet wird, dann ist diese Nutzung oder Bezugnahme ausschließlich zu Illustrationszwecken bestimmt und stellt keine Befürwortung oder Empfehlung eines solchen Produktes oder Materials dar;
10.2.2    Wenn Informationen oder weiterführende Materialien erwähnt, zur Verfügung gestellt oder auf der E-Learning-Plattform verlinkt werden, dann stimmt der Kunde zu, seine eigene Überprüfung solcher Informationen und Materialien durchzuführen,
und Bayer haftet nicht für irgendwelche Verluste, Schäden, Auslagen oder Verbindlichkeiten, die aus der Nutzung der oder dem Vertrauen des Kunden oder Autorisierten Benutzers in solche Produkte, Materialien, Informationen oder Ressourcen resultieren.
10.3    Bayers ausschließliche Haftung für irgendwelche Fehler in irgendwelchen E-Learning-Einheiten oder der E-Learning-Plattform ist in Ziffer 10.5 festgelegt.
10.4    Unter keinen Umständen haftet Bayer dem Kunden oder Dritten gegenüber für sich aus dem Verstoß gegen diese Bedingungen oder irgendeinen Vertrag ergebende indirekte, besondere, exemplarische oder mit Strafe belegte Verluste, Schäden oder Folgeschäden, einschließlich aber nicht beschränkt auf entgangenen Gewinn, entgangenes Geschäft oder geschäftliches Ansehen, Nutzungsausfall oder irgendwelche Ansprüche Dritter, selbst wenn Bayer über die Möglichkeit des Eintretens solcher Verluste oder Schäden informiert wurde.
10.5    Die maximale Haftung von Bayer für sämtliche Ansprüche, ob vom Kunden oder von irgendeiner anderen Person und unabhängig davon, ob diese in Verbindung mit oder durch den Verkauf, die Lieferung, Übertragung, den Besitz, Ersatz, Zugang oder die Nutzung einer E-Learning-Einheit oder der E-Learning-Plattform oder als Ergebnis einer Verletzung des Vertrags und/oder dieser Bedingungen durch Bayer entstehen, ist auf den Preis der E-Learning-Einheit, die diese Ansprüche verursacht, begrenzt.
10.6    Die Haftung von Bayer für Tod oder Körperverletzung, welche durch Fahrlässigkeit von Seiten Bayers verursacht worden ist, wird durch keine dieser Bedingungen oder anderweitig vertraglich ausgeschlossen oder eingeschränkt.

11.    Beendigung und Freistellung
11.1    Bayer ist berechtigt, das Recht des Kunden oder eines Autorisierten Benutzers auf Zugang oder Nutzung aller E-Learning-Einheiten oder der E-Learning-Plattform in Folge einer schwerwiegenden Verletzung einer dieser Bedingungen oder einer Vertragsbedingung durch den Kunden oder den entsprechenden Autorisierten Benutzer zu beenden.
11.2    Bayer ist berechtigt, den Zugang oder die Nutzung jeglicher E-Learning-Einheiten oder Zugangsschlüssel des Kunden oder eines Autorisierten Benutzers im Falle einer vermuteten oder tatsächlichen Beeinträchtigung oder Verstoßes gegen die Sicherheit oder eines unautorisierten Aufrufs, oder im Falle von geplanten oder ungeplanten durch unvorhergesehene Ereignisse ausgelösten Wartungsarbeiten, vorübergehend auszusetzen.
11.3    Bayer ist berechtigt, einen bestimmten Nutzungszeitraum für eine oder alle E-Learning-Einheiten einzuführen und festzulegen; solche E-Learning-Einheiten sind mit Ablauf dieses Nutzungszeitraums für den Kunden oder Autorisierten Benutzer nicht mehr zugänglich, ohne dass Bayer gegenüber dem Kunden oder Autorisierten Benutzer für die Beendigung des Zugangs haftet.

12.    Höhere Gewalt
12.1    Bayer haftet nicht dafür und verstößt nicht gegen den Vertrag und/oder diese Bedingungen, wenn Bayer in irgendeinem Zeitraum, in dem die Leistungserbringung durch ein Ereignis Höherer Gewalt verzögert ist, seinen Verpflichtungen unter diesem Vertrag und/oder diesen Bedingungen nicht nachkommen kann.
12.2    Bayer wird den Kunden über jede Verzögerung oder Ausfall, die durch ein Ereignis Höherer Gewalt verursacht wird, benachrichtigen und sobald wie möglich ein aktualisiertes Datum für die Leistungserbringung angeben. Der Kunde ist nicht berechtigt, den Vertrag aufgrund einer solchen Verzögerung oder eines solchen Ausfalls zu kündigen.

13.    Einhaltung durch Autorisierte Benutzer
13.1    Wenn der Kunde eine juristische Person ist, soll er:
13.1.1    sicherstellen und verantwortlich sein für die Befolgung aller Vorgaben in diesen Bedingungen und allen einschlägigen Verträgen durch alle Autorisierten Benutzer; und
13.1.2    Bayer gegenüber haftbar sein für jegliche Verletzung oder Nichtbefolgung dieser Bedingungen oder anderer Verträge durch seine Autorisierten Benutzer.

14.    Änderungen
14.1    Bayer behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit ohne vorherige Benachrichtigung nach eigenem Ermessen zu ändern, indem eine Kopie der geänderten Bedingungen auf der E-Learning-Plattform hochgeladen wird.
14.2    Jeder Versuch von Seiten des Kunden, diese Bedingungen abzuändern, zu ergänzen oder anzupassen ist nichtig, es sei denn, Bayer stimmt dem ausdrücklich und schriftlich zu.

15.    Gesamtvertrag
15.1    Der Vertrag, diese Bedingungen, die Datenschutzrichtlinien von Bayer (https://agrar.bayer.de/Datenschutzerklaerung.aspx) die Datenschutzrichtlinien des relevanten Service-Anbieters (https://www.absorblms.com/about/privacy-policy/) und alle anderen Bestimmungen von Bayer und seinen Service-Anbietern, die in diesen Bedingungen erwähnt oder verlinkt werden, stellen die gesamte Abrede zwischen Bayer und dem Kunden in Bezug auf den Verkauf, die Nutzung und den Zugang zu den E-Learning-Einheiten dar und bilden die ausschließliche Festlegung sämtlicher von dem Vertrag und diesen Bedingungen abzudeckender Belange. Sämtliche vorherigen Vereinbarungen, schriftliche oder mündliche Übereinkünfte, Diskussionen, Darstellungen, Korrespondenz und Kommunikation zwischen den Parteien in Bezug auf Belange, die vom Vertrag und/oder diesen Bedingungen abgedeckt werden, sind hiermit ersetzt.
15.2    Alle Bedingungen der Bestellung eines Kunden, die in irgendeiner Weise nicht mit diesen Bedingungen übereinstimmen oder Zusätze hierzu darstellen, finden keine Anwendung und sind für Bayer nicht bindend, es sei denn, diese wurden in einer schriftlich niedergelegten Vereinbarung getroffen, die von Bayer und dem Kunden unterschrieben wurde. Ein von Seiten Bayers unterlassener Widerspruch stellt keinen Verzicht dieser Bedingungen dar.

16.    Übertragung
16.1    Der Kunde wird, ohne die vorherige schriftliche Zustimmung von Bayer, den Vertrag oder irgendwelche seiner Rechte und Pflichten unter diesem Vertrag, nicht an Dritte übertragen, weder teilweise noch vollständig. Alle unautorisierten Übertragungen sind nichtig.

17.    Kein Verzicht
17.1    Ein Unterlassen oder eine verspätete Geltendmachung von Rechten oder Ansprüchen unter diesen Bedingungen oder irgendeinem Vertrag durch Bayer stellt keinen Verzicht auf ein solches Recht oder Anspruch dar, ebenso wenig wie eine einzelne oder teilweise Ausübung eines dieser Rechte oder Geltendmachung eines Anspruchs eine weitere Ausübung dieser oder anderer Rechte oder Geltendmachung von weiteren Ansprüchen ausschließen.
17.2    Ein Verzicht auf irgendeine Bestimmung dieser Bedingungen oder irgendeines Vertrags ist nur wirksam, wenn dieser schriftlich erfolgt und von der Partei, die den Verzicht erklärt, unterschrieben wurde.

18.    Unwirksamkeit
18.1    Sollte eine Bestimmung dieser Bedingungen oder irgendeines Vertrags von einer zuständigen Stelle teilweise oder gänzlich als ungültig oder nicht durchsetzbar angesehen werden, beeinträchtigt dies nicht die Gültigkeit der anderen Bestimmungen dieser Bedingungen und des Vertrags und der Rest der der fraglichen Bestimmungen.

19.    Rechte Dritter
19.1    Eine Person oder Gesellschaft, welche nicht Partei dieses Vertrags ist, hat gemäß dem Contracts (Right of Third Parties) Act (Kap. 53B) keinerlei Rechte zur Durchsetzung von Bestimmungen aus dieser Vereinbarung unabhängig davon, ob eine solche Person oder Gesellschaft namentlich genannt wurde, ob als Mitglied einer Gruppe oder entsprechend einer bestimmten Beschreibung. Um Zweifeln vorzubeugen: Ein Autorisierter Benutzer eines Kunden hat keinerlei Recht, irgendeine Bestimmung dieser Bedingungen durchzusetzen.

20.    Anwendbares Recht und Gerichtsbarkeit
20.1    Diese Bedingungen und alle Verträge sind auszulegen in Übereinstimmung mit und werden bestimmt durch französisches Recht, unter Ausschluss der kollisionsrechtlichen Bestimmungen.
20.2    Die Parteien unterwerfen sich hiermit der nicht ausschließlichen Zuständigkeit der französischen Gerichte.
21.    Zustimmung
21.1    Zugang zu und Nutzung dieser Website erfolgt nur zu diesen Bedingungen. Bitte fahren Sie mit dem Anmelde- oder Bestellungsvorgang nicht fort, wenn Sie diese Bedingungen nicht akzeptieren.