Hausratte (Rattus rattus)

Beschreibung:

Ausgewachsene Tiere sind typischerweise 18 – 24 cm lang. Sie wiegen 120 – 300 g. Man kann die Tiere anhand ihres Kots identifizieren, welcher 12 mm lang und spitz zulaufend ist.

Die Hausratte ist normalerweise braunschwarz bis hellbraun und hat eine hellere Bauchseite.

Verhalten:

Die Schneidezähne von Hausratten wachsen bis zu 10 cm pro Jahr. Ratten schaben diese stetig wachsenden Zähne ab, in dem sie an allen harten Materialien nagen, denen sie begegnen. Dieses Verhalten führt zu starken Zerstörungen wo immer Ratten sich aufhalten.

Ratten scheiden außerdem in hoher Menge Kot und Urin aus, wodurch ihre Aufenthaltsbereiche stark verschmutzt werden. Die Hausratte hat eine längere Lebensspanne als die Wanderratte.

Verbreitungsgebiet:

Hausratten stammen ursprünglich aus Indien und Ostafrika. Nach Europa sind sie schon vor 2000 Jahren gelangt. Mit dem Mensch hat sich die Hausratte inzwischen auf der ganzen Welt verbreitet.

Lebensraum:

Hausratten leben oft im Außenbereich, auf Felder und Weiden. Sie steigen in Gebäude ein, wenn keine Nahrung mehr gefunden wird.

Schadwirkung:

Ratten sind Wirte für über 45 Krankheiten. Ratten führen durch Fraß zu direkten Verlusten an Erntegut auf dem Feld und im Lager und zu indirekten Verlusten durch Zerstörung von Packmitteln und Verunreinigung mit ihren Ausscheidungen.

Empfohlene Produkte

Rodentizid

Racumin® Schaum

Schaum

Der Racumin® Schaum wird vor allem als flankierende...

Produkt ansehen

Hausmaus (Mus musculus)

Schädling/Krankheit zeigen

Wanderratte (Rattus norvegicus)

Schädling/Krankheit zeigen